Bundesregierung sieht kaum Probleme im Fernabsatzrecht

Die Kanzlei Dr. Bahr berichtet über die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der FDP hinsichtlich der Rechtssicherheit im Internethandel.

Keine Probleme also, alles gut? Wenn das mal so wäre…

Das leidige Thema “Widerrufsbelehrung” – ich verstehe nicht, warum der Gesetzgeber hier keine eindeutigen, verbraucherfreundlichen Regelungen treffen kann.

Siehe dazu auch: Nach Serienabmahnung jetzt Streuabmahnung: alte Unsitte reaktiviert
und BMJ: Neue fernabsatzrechtliche Muster-Widerrufsbelehrung ab 1. April 2008 (leider inzwischen offline).

Ihre Meinung? Jetzt kommentieren!

Erlaubtes XHTML: <strong> <em> <a href="" title="">


Weitere Artikel aus dieser Kategorie


0441 / 6001483
info@klausoppermann.de
nach oben