Unternehmen müssen Spam akzeptieren

Tolles Urteil: der Bundesgerichtshofs (BGH) hat entschieden, das unverlangte Werbesendungen per Fax oder E-Mail dann nicht wettbewerbswidrig sind, wenn sie sich auf den Geschäftsbetrieb der Firma beziehen.
Wenn ein Unternehmen Nummer oder Mailadresse im Telefonbuch oder auf der Homepage veröffentlicht, stimmt es damit zugleich stillschweigend der Zusendung von Angeboten zu, die sich auf sein Warenangebot beziehen, heißt es in dem Urteil.

Tolle Logik: man ist doch gesetzlich verpflichtet, diese Angaben im Impressum zum machen, hat hier also keine Wahl!

Quelle: www.tagesschau.de

Ihre Meinung? Jetzt kommentieren!

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO: Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Sie können Ihre Kommentare jederzeit wieder löschen lassen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Pflichtfeld)

Erlaubtes XHTML: <strong> <em> <a href="" title="">


Weitere Artikel aus dieser Kategorie


0441 / 6001483
info@klausoppermann.de
nach oben